The ASH - American Steak House in Koeln |Erfahrungsbericht

The ASH - American Steak House in Koeln | Erfahrungsbericht
The ASH - American Steak House in Koeln | Erfahrungsbericht

Hallo liebe Mäuse,

mein Mann und ich hatten eine Date Night, wir sagen date nite dazu :-) und waren mal wieder im geliebten Köln unterwegs. Wir wollten eigentlich ins Burgerlich in Köln, aber ich wollte man was neues ausprobieren. Und ich bin schon oft am The ASH vobeigefahren und hatte mich im Internet dann endlich mal erkundigt. Jepp, klang gut! Das ASH ist mitten in Köln, nähe der Haltestelle Köln Neumarkt. Nach 5 Minuten zu Fuß, ist man da. Also sind wir an einem Samstag Abend hin. Und da kommt auch direkt mein erster Tipp für Euch: Auf jedenfall vorher einen Tisch per Telefon oder via Webseite reservieren. Wir waren erst um 21:30 Uhr dort und es war noch proper voll. Die Eingangstür in The ASH in Köln liegt ein wenig versteckt, da es direkt mit/an einem anderen Restaurant gelegen ist. Aber auch diese Hürde haben wir geschafft ;-) angekommen ging es hoch, in den ersten Stock, ins Restaurant von The ASH. In der unteren Etage ist die Bar. Schon alleine der Weg hoch ist super schön gestaltet: 

The ASH - American Steak House in Koeln | Erfahrungsbericht
The ASH - American Steak House in Koeln | Erfahrungsbericht

Oben Angekommen, haben wir uns bei dem netten Kellner gemeldet und wurden an unseren Tisch gebracht. Dieser war Mitten im geschehen. Wir saßen zwischen einer 4er Gruppe russischer Männer, die lautstark laut hatten und links von uns saßen 3 Herren aus Bayern. Diese haben leise, ohne Gespräche ihre 3 fetten Steaks verputzt. Ganz im Gegenteil zum Russen-Tisch nebenan. Aber sowas ist mir einfach 100 mal lieber. Die Herren hatten Spaß und wir etwas zu glotzen :-) Was will man mehr oder?

Trotz allem hatte man noch ausreichend Privatsphäre. Aber wenn man meckern will, dann nervt auch die Nähe zum Nachbars-Tisch. Wir hatten auch einen direkten Blick zur offenen Küche und trotzdem mussten wir uns nicht beim Reden Anschreien.

Die Bedienung war mit dem russischen Tisch ein wenig überfordert. Als die Dame vorbei kam und gefragt hat, ob die Herren etwas in der Karte gefunden haben, gab es die Antwort "Ja, Dich"  höhöhö, großes Gelächter :-) Jungs halt. Die uncharmante Antwort von ihr war "OH GOTT IST DAS SCHLECHT" - uncool. Ich finde, dass hätte man besser abfangen können mit : "Ach Sie wollen mich? Medium? rare? Well done?" Ein wenig Humor kommt immer gut an. Dementsprechend gab es auch wenig Trinkgeld. Und das, obwohl die Herren dicke Scheine in der Hose hatten :-) STALKER-Maus :D !! Hahaha.

Anyway: wir haben dann unsere Bestellung aufgegeben: 2 Softdrinks, einen Bacon-Burger mit Beilage für meinen Schatz und ich hatten einen BLT-Burger mit Beilage. Jedoch mit Turkey-Bacon, statt normalen. Wir haben uns für Burger in Medium-durchgebraten entschieden. Wir wollten auch Beide ein süßlichen Brioche-Brötchen. Ein netter Kontrast zum herzhaften Inhalt. 

 

Wir haben unsere Getränke zügig erhalten und wartetet dann rund 25 Minuten auf unsere Burger. Das war echt ok, es war volles Haus. Wir haben diese Zeit genutzt um uns das the ASH mal ganz genau anzuschauen. Wir waren beide begeistert vom Interieur. Rustikal-Modern trifft es, mit vielen tollen Details. Die Sitze sind aus Leder und sehr gemütlich. Es gibt auf fast jedem Tisch eine Lampe, mit einem Stier als Korpus. Cool sieht das aus. Dieser Laden ist nicht over-the-top-stylisch, aber geschmackvoll. Und man fühlt sich wohl und möchte bleiben. Der Dresscode ist eher schick. Es gibt eine offene Küche und sehr nettes, gut gelauntes Personal, welches immer aufmerksam rumläuft. Dies ist auch das Konzept. Eine offene Küche, in der das Fleisch frisch gegrillt wird. Top. Und was ich natürlich herausragend finde: trotz, dass die offene Küche überall präsent ist, stinkt man nicht nach Grill. Super!! Sowas ist selten und viel Wert!

 

Dann kam auch schon unser Essen. Gut sah es aus. Die Haus-Pommes waren auf den Punkt in Öl frittiert und perfekt gesalzen. Nicht zu viel, nicht zu wenig. Und kein bisschen fettig. Lang und dick. I like :D

hahahahaha! Zum Burger: mein Burger war gut gestapelt, einladend sah es aus. Nach ein paar Bissen war klar: Lecker! Das Burger-Fleisch war herausragend. Es hat so frisch geschmeckt. Laut Karte 180g Irish Beef. Und auch - wie auf Wunsch - Medium. Wow. Wirklich wow. Ich kann den Burger nur als schmackhaft, saftig und frisch bezeichnen. Kann ich aber auch für gut 14€ Verlangen denke, ich oder? Die Tomate war sogar geschält und der Burger einfach gut. Anders kann man es nicht sagen. Aber was ich ganz toll fand: ich liebe ja Tabasco und wollte welche zu meinem Burger haben. Es gab leider keine, da die Flasche wohl bei anderen Gästen war. Der aufmerksame Koch hat zugehört und mir direkt 1 Pöttchen seiner spicy Haus-Soße bringen lassen. Was für ein Service. 1000DANK! 

The ASH - American Steak House in Koeln |Erfahrungsbericht
The ASH - American Steak House in Koeln |Erfahrungsbericht

Danach haben wir uns noch 2 Mojitos bestellt. Für jeweils 8€. Happig würde ich sagen. Aber die waren auch echt super lecker. Perfekt für mich. Nicht zu stark, mit leckerer frischer Minze.. eine glatte 1!

The ASH - American Steak House in Koeln | Erfahrungsbericht
The ASH - American Steak House in Koeln | Erfahrungsbericht

Da der Burger sehr saftig war, musste ich natürlich kurz für kleine Mäuse und mir die Hände waschen. Selbst diese Räumlichkeiten sind top und classy. Das Waschbecken ist aus einem Stück "Stein" gemacht, hammer. Es gibt genug gute Seife und kaltes und warmes Wasser.

 The ASH - American Steak House in Koeln | Erfahrungsbericht
The ASH - American Steak House in Koeln | Erfahrungsbericht

Und dann findet man da eine gute alte Waage :-) hahaha, wie toll das einfach aussieht und an der Wand gibt es super schöne Bilder aus vergangenen Tagen. Vielleicht ist dies der alte Flair, der in der Story vom The ASH steckt? Es ist ein Eyecatcher. Aber am Besten gefällt mir der alte Kaugummi-Micky-Maus-Automat- Da gabs früher für 10 Pfennig Kaugummi. Oldschool und cool!

Einziger Wermutstropfen: einlagiges Klopapier.. hass 4 ever!

Mein Mäuse Fazit:

Es war ein wunderbarer Abend in einem tollen Restaurant. Wir haben uns im The ASH sehr wohlgefühlt und geschmeckt hat es uns auch gut. Durch die Lage und die Qualität der Ware ist The ASH meiner Meinung nach ein wenig teurer als andere Burger-Läden. Aber ein Besuch lohnt sich. Die Aufmerksamkeit und gute Laune der Bedienung und speziell vom Koch waren unschlagbar. Die leeren Flaschen und Teller wurden auch immer sehr zügig abgeräumt. Schön. So muss es sein. Gutes Essen, super Lage, es gibt viel zu schauen. Was ich nicht mochte, aber das ist allgemein bei mir so: das Wasser ist teurer als die Cola. Hm. Das muss wirklich nicht sein. Trotzdem! Besucht auf jedenfall mal das The ASH! Kuss, eure Maus!

 

Mäuse-Bewertung (1-5 Sterne)

Speisen: * * * *

Getränke: * * * 

Sauberkeit: * * * *

Toiletten: * * * *

Service: * * * * 

Lage: * * * * 

Einrichtung: * * * *

Preise: * * * 

Wo das The ASH in Köln ist?

Die Adresse: 

Hahnenstraße 37, 50667 Köln

(gibts auch in Troisdorf!)

Im Netz: 

 

http://www.ash-steakhouse.de/de/

Die Öffnungszeiten: 

Montag bis Samstag 11:30 - 24:00 Uhr

 

Sonn- und Feiertags 12:00 - 24:00 Uhr


Kommentar schreiben

Kommentare: 0