Rezept Low Carb Brot selber backen | mit Eiern und Leinsamen

Rezept Low Carb Brot selber backen | mit Eiern und Leinsamen
Rezept Low Carb Brot selber backen | mit Eiern und Leinsamen

 

Hallo liebe Mäuse,

bei uns gab es mal wieder ein leckeres Low-Carb Brot, welches wir auch mal ohne schlechtes Gewissen, Abends genießen können. 

Dieses Low-Carb Brot schmeckt sehr reichhaltig und gut. Natürlich, da muss man ganz ehrlich sein, NIEMALS so gut wie ein Brot mit Carbs. Isso. True story.

Und 5 Eier sind auch in diesem Brot? OMG? WAS? 5 Eier? Nicht nur das Eiweiss.. N E I N ! Ich glaube, dass noch niemand wegen Eiern fett geworden ist, oder? Das war eher Kuchen, Pizza und co. :-) 

Es ist auch kein Whey-Pulver oder sonst irgendein Schwachsinn in diesem Brot. :-D

Das Brot lässt sich easy breasy zubereiten und man weiß auch, was drin ist. Ich habe Euch alle Schritte abfotografiert. Diese findet ihr, im Slider, unter dem Rezept. Zudem habe ich Euch auch einige Produkte verlinkt.

 

Zutaten für ein Low-Carb Brot:

200g Weizenkleie (gibts beim dm für 1€)

50g Dinkelmehl Typ 1050 (gibts beim Discounter)

5 Eier

230g Quark

70g Naturjoghurt 

20g Bio-Weinsteinbackpulver oder 1 Tütchen Backpulver

25ml Wasser

20g Leinsamen

1 TL Salz 

1 TL Brotgewürz

wer den Malz Geschmack mag: 1 TL Backmalz

zusätzlich Leinsamen zum bestreuen

*

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen. Ich benutze sie täglich.

 

Zubereitung:

Da gibts eigentlich nicht so viel zu sagen :D Bitte alle Zutaten per Hand oder der Küchenmaschine zusammenmischen zu einem klebrigen "Teig". Ich habe meinen Teig natürlich in meiner Bella Morena hergestellt. Anschließend eine Springform nach Wunsch mit Backpapier auslegen und die klebrige Masse hineinfüllen. Die Hände nass machen und den Teig leicht in die Form drücken.

Mit Leinsamen bestreuen.

Sooooo, nun kommt das Low-Carb Brot für 40 Minuten bei 180° Ober- und Unterhitze - mittig - in den Backofen.

Es geht wirklich super fix. Und fertig ist euer Low-Carb-Brot. Gesund, lecker und hält lange satt. Durch den Quark und den Natur-Joghurt ist es weicher. Top!

Tipps: Leinsamen haben fast die gleiche Wirkung wie Chia-Samen. Sie sind nur sehr viel günstiger und klingen nicht so fancy wie Leinsamen.

Bio-Weinsteinbackpulver ist natürlicher/veganer/glutenfreier als normales Backpulver und schmeckt nicht so furchtbar künstlich wie Backpulver. Man schmeckt es kaum.

 

Viel Spaß beim ausprobieren!! Kuss, eure Maus!

*Affiliate-Links enthalten.

Instagram: hierkochtdiemausfoodblog
Twitter: rezepteder

Pinterest: hierkochtdiemaus  

Snapchat: foodblog_maus

Youtube: hierkochtdiemaus-foodblog

-----------------------------------------------------------------

Alle Bilder, Texte, Videos, Tonaufnahmen dürfen nur mit meiner schriftlichen Einverständniserklärung und Genehmigung verbreitet oder genutzt werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Markus (Sonntag, 18 Juni 2017 22:01)

    Du sagst: Ein "normales" Brot schmeckt IMMER besser als ein Low Carb Brot. Klar, das ist Deine Meinung. Aber ich denke, es ist eine reine Gewohntheitssache. Die meisten von uns sind mit ihren Geschmacksnerven auf Kohlenhydrate in Form von feinstem Weizenmehl gepolt. Das ganze geschieht schon von Kindesbeinen an. Ich habe gemerkt, dass sich mein Geschmacksempfinden mit der Zeit der Low Carb Ernährung immer mehr verändert hat. Mittlerweile stehe ich total auf reichhaltige Brote auf Basis von Nüssen oder anderen Samen wie beispielsweise Leinsaamen. Ab und an muss natürlich auch mal ein Stück Weizenbrot sein ;) Viele tolle Rezepte zur Low Carb Ernährung findest Du übrigens in meinem Blog bei http://www.myownfitway.de/category/ernaehrung/rezepte/ Ich würde mich freuen, wenn Du mal vorbeischaust und einen Kommentar dalässt ;)
    LG
    Markus

  • #2

    *Maus (Montag, 03 Juli 2017 12:35)

    Hi Markus, ganz genau. Es ist meine Meinung ;-) Danke für deinen Eintrag. Meine Geschmacksnerven sind auch immer wie neu, wenn ich einige Wochen auf Zucker verzichte. Beste Grüße.