einfache 1a Kuerbissuppe | mit Ingwer und Curry | Kabak corbasi

einfache 1a Kuerbissuppe | mit Ingwer und Curry | Kabak corbasi
einfache 1a Kuerbissuppe | mit Ingwer und Curry | Kabak corbasi

 

Hallo liebe Mäuse,

wie angekündigt, haben wir zu Hause beschlossen, dass es jede Woche eine leckere Suppe gibt.

Unser Süppedi-Montag. Und es war auch schon wieder soweit. Und das Wetter schön kalt :-)
Ich habe zum ersten Mal eine unglaublich leckere Kürbissuppe gezaubert. Mit einem Hauch Ingwer und Curry. Wirklich perfekt. Es hat ganz leicht nach Curry geschmeckt, denn ich wollte unbedingt den puren Kürbis-Geschmack nicht verfälschen, sondern genießen.

Die Zubereitung war einfach und schnell. 

Wir haben 2 Tage von dieser tollen Suppe gegessen. Ich habe Euch einige Produkte verlinkt und alles so gut es geht erläutert. Und natürlich alles Schritt-für-Schritt abfotografiert :-) Nun geht aber los!

 

Zutaten für 4 Personen:

1  Hokkaidokürbis. Unser Kürbis wog ungeschält 1,1 Kilo, geschält und ausgenommen 900g

850-900ml Gemüsebrühe

1 rote Zwiebel

1 EL Butter + 1 TL

20g frischen Ingwer

1 TL Currypulver (nicht mehr !!!!!!!)

1 Mini Chilischote oder 1 TL Pul Biber / Paprikaflocken

1/2 TL Kreuzkümmel

2 TL Salz

Pfeffer aus der Mühle

1 EL Zucker

150ml Sahne

optional: Kürbiskernö

 

*

Ich kann Euch meine *Messlöffel sehr ans Herzen legen. 

 

Zubereitung:

Als allllllererstes macht ihr erstmal eure Gemüsebrühe (heißes Wasser kochen und Bio-Brühe hineingeben, umrühren und fertig. Zur Seite stellen.

Dann wird ein wenig geschnibbelt :-) den Hokkadiokürbis waschen, gut abtrocknen. Dann an beiden Seiten den Strunk entfernen, so hat man mehr Halt beim schälen. Und dann die Schale dünn abschneiden, mit einem sehr scharfen Messer.  Anschließend den Kürbis in der Mitte zerschneiden und die Kerne sowie das faserige Fruchtfleisch vorsichtig mit einem Löffel entfernen. Anschließend in gleich große Scheiben schneiden (2cm dick) und dann in Würfeln. Es ist wichtig, dass alle Stücke in etwa gleich groß sind, damit alles gleichmäßig weich gekocht ist.

So, das gröbste ist gemacht. Anschließend Zwiebel und Ingwer in feine Würfelchen schneiden.

Einen großen Topf nehmen, den Herd auf volle Pulle stellen (bei mir auf 9) und 1 EL Butter hineingeben. Wenn diese geschmolzen ist, die Zwiebeln 2 Minuten andünsten.  

Dann die Kürbiswürfel dazugeben und mit 1 TL salzen. Alles gut umrühren und 3 Minuten mit den Zwiebeln zusammen anbraten. 

Anschließend die Brühe dazugeben und den Ingwer.

Alles gut umrühren und die restlichen Gewürze (ja, auch den Zucker) und 1 TL Butter dazugeben, umrühren und kurz aufkochen lassen.

Danach den Herd auf mittlere Hitze stellen. (Bei mir von 9 auf 4).

Die Suppe 45-50 Minuten köcheln lassen. Immer mal wieder umrühren.

Nach der Köchel-Zeit, den Herd ausstellen. Nun kommt euer Zauberstab zum Einsatz. Vorsichtig alles pürieren. Anschließend 150ml Sahne einrühren und fertig ist eure wunderbare Suppe in einem satten Orange. Richtig tolle Farbe, schön herbstlich. Und es schmeckt soooo gut. Ihr werdet begeistert sein. 

Dazu ein Stück frisches Ciabatta oder selbstgemachtes Baguette..es gibt nix besseres. 

Das absolute i-Tüpfelchen sind ein paar Tropfen Kürbiskernöl auf der Suppe. Meine absolute Empfehlung!!

 

Seid gespannt was es nächste Woche für eine leckere Suppe geben wird.

Kuss, eure Maus!

*Affiliate-Links enthalten.

Instagram: hierkochtdiemausfoodblog
Twitter: rezepteder

Pinterest: hierkochtdiemaus  

Snapchat: foodblog_maus

Youtube: hierkochtdiemaus-foodblog

Facebook: www.facebook.com/hierKochtDieMaus 

-----------------------------------------------------------------

Alle Bilder, Texte, Videos, Tonaufnahmen dürfen nur mit meiner schriftlichen Einverständniserklärung und Genehmigung verbreitet oder genutzt werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Cooking Amade (Mittwoch, 28 September 2016 12:38)

    Hi,

    das Rezept sieht richtig lecker aus!

    MFG Philipp

  • #2

    *Maus (Donnerstag, 06 Oktober 2016 09:30)

    ist es Philipp. Super lecker.