Kaviar und Lachs mal probiert bei Kaviar.de

Kaviar und Lachs

Kaviar ist nicht gleich Kaviar

Hallo meine Mäuse,

ihr kennt mich inzwischen sehr gut und wisst natürlich auch, dass ich gerne Produkte teste. Der nette Selcuk von Kaviar.de hat mich angeschrieben, ob ich nicht mal richtig guten Kaviar und Lachs testen will. 

Es ist lustig, aber wenn ich an Kaviar denke, fallen mir irgendwie Rocky und Brigitte Nielsen ein und Hollywood-Filme der 80er Jahre. Dort gab es dann meist bei Parties Kaviar. Haufenweise auf dem Löffel zu essen. Quasi eine Party wie bei den Düsseldorfern ;-) Hahaha. Vielleicht auch deswegen hat mich diese Anfrage gereizt. Aber beim Thema Fisch brauche ich vertrauen. Den Shop gibt es seit 1998 und hat unzählige gute Bewertungen. 


Beluga ..das schwarze Gold

Ich habe öfters den Kaviar beim Discounter gesehen. Riese bunte Kügelchen, meist ein Ersatz. Da hat mir mein Papa damals schon gesagt, dass ist kein richtiger Kaviar. Ich habe bei Kaviar.de 4 Sorten Kaviar getestet. Der teuerste, begehrteste echte Kaviar stammt vom seltenen Belugastör. Diese Kügelchen sind leicht gräulich, schwarz und schmecken vorzüglich. Leicht nach Fisch, ein wenig nach Asche und sehr frisch. Ein toller Geschmack. 


Imperial Uruguay

Dieser hell braun schimmernde Kaviar ist einer unserer Favoriten. Es schmeckt herrlich frisch und leicht nussig. Auf leicht angeröstetem Brot, ein Traum! Es verströmt einen Duft von Meer und Salz. 


Der Favorit von meinem Mann war  der Russian Style Osietra Kaviar. Die feinen Kügelchen in einem leichten braun-grau waren vorzüglich vom Geschmack und auf einem gekochten Ei, ein Gaumenschmaus. Frisch, erdig, perlig. Auch hier roch es aus der Dose nach Meer. Man bekommt direkt ein kleines Urlaubsfeeling.

Den sibirische Kaviar haben wir auf frischem Brot mit Frischkäse genossen und waren beide begeistert. Die ebenfalls, wie alle Kaviar-Sorten, nicht klebende Kaviar, sondern locker perlend, waren sehr lecker. Der sehr intensive Geschmack war genau richtig. 

Das ist auch ein Beweis der richtig guten Qualität. 

Worauf man achten sollte, ob der Kaviar gut ist? Er darf NICHT nach Fisch riechen, sondern nach Meer und Salz. Der Kaviar sollte außerdem nicht aneinander kleben, sondern locker perlen, wenn man beispielsweise mit einem Löffel hinein geht. Und da sind wir auch schon bei einem wichtigen Must-Do!

Wie sollte man Kaviar essen?

Kaviar muss immer gut gekühlt serviert werden. Am besten benutzt man Permuttlöffel zum auslöffeln, weil diese vollkommen geschmacksneutral sind und den Kaviargenuss nicht verfälschen.

Lachs aus Norwegen

Ich liebe, liebe Lachs!! Und durfte letztes Jahr in den Genuss von selbstgefangenen Lachs aus Norwegen kommen. Und deswegen war ich doppelt gespannt auf die Qualität von frischen Lachs.

Und ich wurde nicht enttäuscht. Der Fisch ist frisch, fett und im Geschmack unglaublich intensiv. Ich bin absolut begeistert. Wir haben den Fisch mit Sojasoße genossen. Meine absolute Empfehlung.

Mein Mäuse-Fazit

Für mich war es ein unglaublich interessantes Erlebnis, so qualitativ hochwertigen Kaviar und Lachs zu testen. Die Kommunikation war super, der Standard Over-Night-Versand war reibungslos und die Ware sehr gut verpackt. Top. 5 Sterne.

Die kleinen Metaldosen sind auch ein absolutes Highlight und sehen wahnsinnig edel aus. Die habe ich auf jedenfall aufbewahrt. 

Die Qualität und Frische der Ware spricht absolut für sich. Ich kann mit gutem Gewissen den Onlineshop von Kaviar.de weiterempfehlen. Wer auf der Suche nach gutem Fisch & Kaviar ist, ist dort goldrichtig. Es gibt dort auch das richtige Besteck, sowie Gutscheine.

Wie gesagt, wer auf der Suche nach Exklusivität und dem besonderen Etwas ist, ist dort gold richtig.

Probiert es mal aus.

Kuss eure Maus!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ruth (Sonntag, 01 Mai 2016 20:10)

    richtig guter Bericht kleine Maus! Wir überlegn es zu probieren. danke.