Rezept Brot mit Mohn und Joghurt aus dem Roemertopf Pane

Rezept Brot mit Mohn und Joghurt aus dem Roemertopf Pane
Rezept Brot mit Mohn und Joghurt aus dem Roemertopf Pane

 

Hallo liebste Mäuse,

ich habe ein unfassbar weiches, leckeres Brot gezaubert. Außen knusprig und von innen, so weich. Wirklich so viel besser als vom Bäcker. Es schmeckt wie gutes altes Traditionsbrot!

Endlich bin ich wieder mit einem Brot-Rezept mehr als zufrieden. Und in meinem Pane-Tontopf von Römertopf ist es wirklich perfekt gelungen. Ich schwöre auf die Teile. Das Besondere an dem Pane-Topf ist, dass die gewässerte Backform für die optimale Luftfeuchtigkeit im Backofen sorgt. Dadurch wird Ihr Brot ganz besonders knusprig. 

Ihr müsst es unbedingt ausprobieren. Ich habe fast alle Produkte beim Discounter und DM geholt.
Ich verlinke Euch alle Produkte und es gibt viele Bilder für Euch.

Das Brot gelingt Euch garantiert. Los gehts.

 

Zutaten für 1 Brot:

350g Dinkelmehl 

1 Würfel frische Hefe oder 1 Packung Trockenhefe

280g lauwarmes Wasser

450g normales Weizen-Mehl

250g Naturjoghurt

3 TL Salz

1TL Zucker

3 TL Sauerteigpulver (gibt es beim DM, von Alnatura)

4 TL Backmalz

1 EL Honig

 

100g Mohn

zusätzlich: Sonnenblumenöl und Mehl zum bestreuen der Form, sowie des Brotes.

*

Ich kann Euch wie immer die Messlöffel sehr ans Herzen legen. Kostenpunkt: um die 1,65€ INKLUSIVE Versand, gibt es hier: http://amzn.to/1RgqOav Ich benutze sie ständig. Es lohnt sich.

 

Zubereitung:

Ich habe den Teig in meiner Klarstein Bella-Morena herstellt. Es hat alles problemlos geklappt.

So, in einer Schüssel das lauwarme Wasser schütten, Salz, Zucker und Hefe dazugeben. Alles gut umrühren. 5 Minuten ruhen lassen.

Nun die restlichen Zutaten abwiegen und dazugeben und daraus einen Teig herstellen. Der Teig MUSS für 10 Minuten geknetet werden. Nur dann bekommt ihr das perfekte Brot. 

Nach den 10 Min. kneten, die Schüssel mit einem sauberen Küchentuch abdecken und für mindestens 1h - an einem warmen Ort - gehen lassen. Der Teig wird zu 2/3 größer.

In der Zeit müsst ihr eure Römertopf-Brotbackform mit warmen Wasser wässern. Heißt, mit heißem Wasser füllen und einfach stehen lassen, bis das Brot gegangen ist. 

Ihr könnt sonst aber auch eine große Backform benutzen.

So, nach den 1-2h gehen lassen, die Brotform mit neutralem Öl bepinseln und mit Mehl besträuben. Eure Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Nun die Hände nass machen.

Den sehr elastischen und ein wenig klebenden Teig aus der Schüssel nehmen. Einmal auf die bemehlte Arbeitsfläche legen und einfach ganz leicht, ohne Druck, zu einer Kugel formen - wenn ihr eine Runde Brotform habt. Oder halt länglich formen, bei einer länglichen Form. 

Die Kugel dann locker in die Brotbackform legen. 

Ein Messer nassmachen und 2-3 mal 1cm tief einschneiden. Mit Mehl bestäuben und ab damit in den kalten Ofen bei 240° Ober- und Unterhitze für 45-50Minuten.

Fertig ist euer ultra-leckeres Brot. Durch den Joghurt wird das Brot so toll weich und die Kruste ist so herrlich knusprig. Wie gutes Brot einfach!

Ich freue mich sehr darauf, wenn ihr dieses Brot mal testet. 

Dicken Kuss, eure Maus. 

PS: ihr sucht ein Dip dazu? Einfach auf den Button klicken. Dann geht es direkt zu meinen Dip-Rezepten.

*Affiliate

Kommentar schreiben

Kommentare: 0