Eingedeutschte Börek mit Röstzwiebeln aus fertigem Yufka-Teig

 

Zutaten für 1 Blech:

1 Packung Yufka. Gibt es auch im türkischen Laden

2 Hände voll frischer Spinat oder 300g TK-Spinat

1 rote Zwiebel

2-3 Knobi

200g Schafskäse vom Aldi

100g Röstzwiebeln

1 Packung Naturjoghurt

2 Eier

2 EL Olivenöl

Gewürze: 1 gestrichenen TL Salz & Pfeffer aus der Mühle, türkisches Paprikaflocken

Zum bestreuen: Schwarzkümmel und Sesam


Zubereitung:

Spinat gut waschen und kleinschneiden, Zwiebeln und Knobi fein würfeln. Schafskäse zerbröseln und in die Schüssel geben. Nun alles gut würzen mit Salz, Pfeffer und Paprikaflocken.. Locker vermischen und zur Seite legen.

In einer anderen Schüssel Joghurt, Olivenöl und Eier vermischen… Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Diese Mischung kommt später auf jede Yufka-Schicht.

Backblech mit Backpapier auslegen. 2-3 EL Jogurt-Mischung drauf verteilen. 

Dann das erst Yufka Blatt drauf verteilen. Das kann ruhig "blöd" aussehen, dass sieht am Ende eh niemand. Dann nochmal 2-3 EL Jogurt-Mischung, diese Wiederholung insgesamt 4 Mal. Also immer Yufka, dann Füllung, dann Yufka .... :-)

Anschließend die komplette Gemüsemischung auf das Yufkablatt verteilen. Nun die Röstzwiebeln drauf streuen.

Am Ende nochmal Yufka auf die Füllung verteilen. 

Die außenstehenden Seiten am Ende nach Innen klappen und die restliche Menge Jogurt-Mischung drauf verteilen. Mit Sesam und Schwarzkümmeö) bestreuen und bei 180° Ober- und Unterhitze für 35-40 Min in den Backofen backen. Sehr köstlich und auch nicht zu würzig.

Kuss, eure Maus. 

Ihr könnt gerne meine Beiträge teilen:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0